Physik

Physik am SMG

1. Unterricht

Mittelstufe

Einen ersten Kontakt zur Physik bekommen die Schülerinnen und Schüler am SMG bereits im NaWi-Unterricht der 5. und 6. Klasse. Danach haben sie ab der 8. Klasse Physik als eigenständiges Fach. In Jahrgangsstufe 8 wird Physik dreistündig unterrichtet, in 9 und 10 jeweils zweistündig. Ab dem Schuljahr 2015/2016 werden wir im zweiten Halbjahr der Klasse 8 die dritte Physikstunde in geteilten Klassen unterrichten. Mit der Hälfte der Lernenden fällt intensives experimentieren und eine individuelle Betreuung noch leichter.

Inhaltlich lernen die Schülerinnen und Schüler -nach dem neuen Lehrplan für die naturwissenschaftlichen Fächer (Biologie, Chrmie, Physik) des Landes Rheinland-Pfalz- die folgenden Themengebiete kennen:

  • Akustische Phänomene
  • Optische Phänomene an Grenzflächen
  • Thermische Ausdehnung
  • Dynamische Phänomene
  • Atombau und ionisierende Strahlung (Radioaktivität)
  • Spannung und Induktion
  • Kosmos und Forschung
  • Wärmetransporte und ihre Beeinflussung
  • Gestzemäßigkeiten des elektrischen Stromkreises
  • Energiebilanzen und Wirkungsgrade
  • Sensoren im Alltag
  • Praxis und Forschung

Experimente, welche die Schülerinnen und Schüler selbst durchführen, um an ihnen Zusammenhänge zu erleben und zu begreifen, sind für uns selbstverständlich. Dafür stehen in den drei Übungsräumen der Physik viele Schülerübungsmaterialien zur Verfügung. Zur methodischen Vielfalt gehören neben Lehrer-Demonstrationsexperimenten, praktischen wie theoretischen Gruppenarbeiten auch der Einsatz von interaktiven SMART-Boards und Laptops sowie der Einsatz von Applets auf Smartphones.

 

Oberstufe (MSS)

In der Oberstufe hat der Physik Leistungskurs (5-stündig) seinen festen Platz im Kursangebot. Regelmäßig kommen zu den zwei bis drei Grundkursen (3-stündig) sogar zwei LKs zustande.  In diesen Kursen werden die Grundlagen der klassischen Physik vertiefend behandelt, um dann in die moderne Physik vorzudringen.

Der modulare Aufbau des Oberstufen-Lehrplans lässt Lehrer*in und Kurs große Gestaltungsfreiheit bei der Auswahl der Themen: Quantenphysik, Relativitätstheorie, Atomphysik, Kernphysik, Astrophysik stehen genau so zur Verfügung wie Geophysik, die Themen Physik und Sport oder Physik und Medizin und viele andere.

Auch in der Oberstufe stehen experimentelle Zugänge und methodische Vielfalt im Mittelpunkt. Ergebnisse und Zsammenhänge werden dann auf den unterschiedlichen Niveaus der Grund- und Leistungskurse verdeutlicht und mathematisiert.


2. Fachschaft

Die Fachschaft Physik besteht derzeit aus folgenden Lehrkräften:

  • Lena Altherr (AHR)
  • Benjamin Dickert (DKR)
  • Stephan Filor (FIL)
  • Wolfgang Finter (FIN)
  • Marc Frohnapfel (FRO)
  • Julia Gutzler (GUT)
  • Charlotte Jahn (JAH)
  • Gerd Klein (KLE)
  • Manuel Kopp (KOP)
  • Judith Lüpke (LP)
  • Christian Maul (MAL)
  • Lars-Patrick May (MY)

und die Studienreferendarin

  • Franziska Goldschmidt (GDS)

Fachsprecher und Sammlungsleiter: Benjamin Dickert


3. Räume und Ausstattung

Wir haben drei Physik Übungsräume und einen Hörsaal für den Physikunterricht am SMG. Die Übungsräume ermöglichen durch Strom-, Wasser- und Gasversorgungen für die Schülerinnen und Schüler hervorragende Bedingungen zum eigenständigen Experimentieren. Zusätzlich bieten neue Medien wie SMART-Boards und ein physikeigener Laptopkoffer die Möglichkeit moderner Unterrichtsmethoden.


4. Außerunterrichtliche Angebote

Im Rahmen der Woche der Naturwissenschaften am SMG (NaWi-Woche), welche regelmäßig in der Woche vor Pfingsten stattfidet, fahren alle 8. Klassen zu einer Exkursion in das Mitmach-Museum ExperiMINTa in Frankfurt. Ebenfalls in der NaWi-Woche findet ein Abendvortrag zu einem Physik-Thema statt. Für die Oberstufenkurse ist dieser verpflichtend. Alle anderen Interessierte laden wir herzlich dazu ein.

Etwa alle drei Jahre veranstaltet die Physik einen schulinternen Wettbewerb, der für alle Physikklassen und -Kurse ab der 10. Jahrgangsstufe offen ist. Hier ging es beispielsweise im Jahr 2013 bei "Sk(Ei)fall" darum, ein rohes Ei mittels einer Wasserrakete in die Luft zu schießen. Das Ei sollte sich in einer Rettungskapsel von der Trägerrakete lösen und sanft zu Boden gleiten. Gemessen und bewertet wurde die Gesamtflugzeit des Eis. 2016 mussten bei "GoldenEye" Katapulte gebaut werden, die ein Ziel hinter einer 3 Meter hohen Mauer treffen sollten.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es das Wahlfach NaWi für die 9. und 10. Jahrgangsstufe. Auch hier werden neben den weiteren Naturwissenschaften und Mathematik auch physikalische Sachverhalte genauer untersucht.


DKR 02/2016