Erdkunde

Manhattan Jatiluwih Tongariro Vatnajökull

Fachschaft Erdkunde

Herzlich Willkommen beim Fachbereich Erdkunde!

Auf unserer Fachschaftseite finden Sie Informationen zum Erdkundeunterricht am SMG, unserem bilingualen Zug, den außerunterrichtlichen Aktivitäten im Rahmen der Fachschaftsarbeit sowie ein Kurzportrait des wohl bekanntesten Erdkundlers Ingelheims und Namenspatrons unserer Schule. Zunächst aber möchten wir Ihnen unser Fach vorstellen.

Mit dem Namen des Fachs ,,Erdkunde“ verbindet man häufig das Verb ,,erkunden“ im Zusammenhang mit ,,die Welt entdecken“. Doch ist es Ziel des Fachs, mehr als ,,Stadt, Land und Fluss" auf der Welt zu verorten, es geht darüber hinaus um die Aufgabe, deren Lage auf der Welt zu erklären.

Die Grundfrage, die das Fach stets beantworten will, lautet daher:

                   Was ist wo warum?

  • Was? Sachverhalte beobachten und beschreiben
  • Wo? Topographische Grundkenntnisse erwerben
  • Warum? Kausalzusammenhänge analysieren und interpretieren

Der griechische Name unseres Fachs ,,Geographie“ (auch Geografie, griechisch γεωγραφία geographia, übersetzt: die Welt beschreiben bzw. erklären) trifft somit das Selbstverständnis unseres Schulfachs besser.

 

Der (7-fache) Beitrag des Fachs Erdkunde zur Bildung liegt in…

  1. … der Auseinandersetzung mit den Wechselbeziehungen zwischen Natur und Gesellschaft in Räumen verschiedener Art und Größe.

  2. … der Einsicht in die Zusammenhänge zwischen natürlichen Gegebenheiten und gesellschaftlichen Aktivitäten in verschiedenen Räumen der Erde und eine darauf aufbauende raumbezogene Handlungskompetenz.

  3. … der Förderung eines mehrperspektivischen, systemischen und problemlösenden Denkens.

  4. … der Entwicklung eines reflektierten Heimatbewusstseins, eines Bewusstseins als Europäer sowie in der Erlangung von Weltoffenheit.

  5. … dem Erwerb der Fähigkeit zum effektiven und reflektierten Umgang mit Medien.

  6. … der Ermöglichung einer Handlungserfahrung durch Exkursionen und Projekte.

  7. … Beiträgen zu fachübergreifenden und fächerverbindenden Bildungsaufgaben, wie Umweltbildung, entwicklungspolitischer Bildung und dem interkulturellen Lernen.

Bedingt durch seine Inhalte und Funktionen ist das Unterrichtsfach Geographie der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung sowie dem globalen Lernen besonders verpflichtet.